Neuigkeiten

08.12.2020, 18:44 Uhr
Hochwasserschutz: Vor Ort in Silbitz
Im Hochwasserschutz muss man aktiv werden, bevor etwas passiert. Das hat uns auch das Jahr 2013 erneut vor Augen geführt. Silbitz und die Gießerei waren massiv betroffen. Deshalb bin ich der Einladung zum Gespräch des Silbitzer Bürgermeisters Silvio Mahl gerne gefolgt.
© Büro Volkmar Vogel
Bürgermeister Mahl ist zugleich stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Saale-Holzland, also ein Mann vom Fach mit Erfahrung und Expertise.

Auch meine Kollegen Albert Weiler und Mario Voigt waren vor Ort und wir sprachen ausgiebig über Katastrophen- und Hochwasserschutz. Der neue Raumordnungsplan, zum Schutz vor Hochwasser, wird alle Flussanlieger betrachten. Für mich steht jetzt fest: Man muss die Flussläufe von der Quelle bis zur Mündung betrachten, um den bestmöglichen Hochwasserschutz gewährleisten zu können.