Neuigkeiten

17.11.2020, 20:00 Uhr
Volkmar Vogel: Förderung für Buchhandlungen und Verlage erweitert
Neben Bibliotheken und kleinen Buchläden können nun auch mittelständische Buchhändler staatliche Hilfen für die Digitalisierung beanspruchen. Die Leistungen für Verlage wurden erweitert. Dies teilt Volkmar Vogel, Bundestagsabgeordneter aus Ostthüringen mit.
© Büro Volkmar Vogel
Bibliotheken sowie Buchhandel und Verlagswesen sind von der Corona-Krise stark betroffen. Im Rahmen von „Neustart Kultur“ unterstützt der Bund Bibliotheken, ihre Angebote und Dienstleistungen ins Digitale zu übertragen.  Die Stadtbibliothek Lucka hat bereits Fördermittel hierfür erhalten.

Mit dem seit September laufenden Programm „Neustart Kultur“ fördert der Bund ab sofort auch mittelständische Buchhandlungen mit einem Jahresumsatz von bis zu zehn Millionen Euro. Bisher waren nur kleinere Geschäfte mit max. zwei Millionen Jahresumsatz antragsberechtigt. Mit den Fördergeldern können die Buchhandlungen ihre Vertriebswege digitalisieren.
Bei Verlagen werden nun auch interne Produktionskosten gefördert. Leistungen wie Lektorat oder Korrektorat können rückwirkend geltend gemacht werden.

Staatssekretär Vogel sagt: „Buchläden und Bibliotheken sind kulturelle Treffpunkte für Jung und Alt. Das gilt auch für den ländlichen Raum. Es freut mich deshalb, dass Staatsministerin Monika Grütters neben den Bibliotheken und kleinen Läden auch die mittelständischen Buchhandlungen unterstützt, sich zukunftsgerecht aufzustellen. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt unserer kulturellen Vielfalt rund um die Welt der Bücher.“

Die Frist für die Antragsstellung wurde vom 31. Oktober 2020 auf 31. Januar verlängert. Weitere Informationen und den Antrag gibt es beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter
https://www.boersenverein.de/beratung-service/neustartkultur/.

Bibliotheken und Archive werden im Rahmen von „Neustart Kultur“ dabei unterstützt, ihre Angebote und Dienstleistungen ins Digitale zu übertragen. Weitere Informationen und den Antrag zum entsprechenden Programm „WissensWandel“ gibt es beim Deutschen Bibliotheksverband e.V. unter  
https://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/wissenswandel.html .