Neuigkeiten

10.11.2020, 19:06 Uhr
Ideenwettbewerb „Machen 2020!: Vier mal 5000 Euro für Ostthüringer Vereine
Vereine in Altenburg, Greiz, Schmölln und Zeulenroda -Triebes werden für ihre Projekte ausgezeichnet“, freut sich Volkmar Vogel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern für Bau und Heimat.
Die Projekte "Wunschaktion" des Viel Farbe im Grau e.V. aus Greiz, "Schmöllner Ortsteile wachsen sportlich zusammen" des SV Schmölln 1913 e.V., "Gärten der Gemeinschaft" des Landesverbands Deutsche Schreberjugend Thüringen e.V. aus Altenburg sowie "Grenzenlose Jugend? - Jugend kann mehr!" des Jugendvereines Römer e.V. aus Zeulenroda-Triebes haben sich beim Ideenwettbewerb „Machen! 2020“ in der Kategorie "Lebensqualität und Zusammenhalt" qualifiziert.  Als Beitrag zur Umsetzung ihrer Ideen erhalten sie jeweils 5000 Euro Preisgeld.

„Solidarisches Miteinander, füreinander einstehen, tatkräftige Hilfe und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen – das macht eine lebendige und lebenswerte Gesellschaft aus. Während der Pandemie spüren wir das mehr denn je“, sagt Staatssekretär Vogel. Der Bundespolitiker aus Ostthüringen weiß: „In meinem Wahlkreis gibt es viele Menschen mit tollen Ideen, die sich in die Gesellschaft einbringen. Umso mehr freut er sich, dass das Engagement in Ostthüringen von der Jury honoriert wurde.

263 Bewerbungen gingen bei dem Wettbewerb für Ideen und Engagement für gesellschaftlichen Zusammenhalt in ostdeutschen Landgemeinden, Klein- oder Mittelstädten mit maximal 50.000 Einwohnern. Volkmar Vogel sagt: „Das zeigt eindrucksvoll, wie Menschen mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit Verantwortung übernehmen und den Zusammenhalt der Gesellschaft vor Ort stärken. Gerade der ländliche Raum lebt vom Engagement der Bürger.“