Neuigkeiten
24.10.2018, 15:59 Uhr
Vogel: „Kohlekommission soll sich für Elektrifizierung der Bahnstrecke Gera – Zeitz – Leipzig einsetzen“
Bundestagsabgeordnete aus drei Bundesländern fordern die Ertüchtigung der wichtigen Pendlerstrecke Gera – Zeitz –Leipzig. Die Kommission „Wachstum, Strukturwandel, Beschäftigung“ (Kohlekommission) sollte sich neben Energieversorgung und Arbeitsplätzen auch Infrastrukturprojekten befassen. Das könnte den Erfolg der Kommission maßgeblich beeinflussen und unmittelbare positive Auswirkungen für die Region haben.

Die drei Bundestagsabgeordneten Volkmar Vogel (Ostthüringen), Dieter Stier (Sachsen-Anhalt) und Katharina Landgraf (Sachsen) haben sich an Ronald Pofalla und Stanislaw Tillich, die Vorsitzenden der neu eingesetzten Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (Kohlekommission) gewandt, um dem gemeinsamen Ziel der Elektrifizierung der Strecke Gera – Zeitz –Leipzig ein Stück näher zu kommen. Die Kommission soll den Strukturwandel in den noch aktiven Braunkohlerevieren begleiten.
Dazu erklärt der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel: „Als Wahlkreisabgeordnete im Umfeld des Mitteldeutschen Braunkohlereviers sind die Themen Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung für uns von besonderer Bedeutung. Für diese drei zentralen Themen ist eine solide Infrastruktur im Öffentlichen Personennahverkehr unverzichtbar.“
Schon jetzt gerät die beliebte Strecke von Gera über Zeitz nach Leipzig während der Pendlerzeiten häufig an ihre Kapazitätsgrenzen. Eine Einbindung der Strecke in das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz würde es ermöglichen, dass regelmäßiger Züge auf der Strecke verkehren können. Welcher Stellenwert dem Öffentlichen Personennahverkehr, insbesondere in ländlichen Räumen zukommt, hat der Erfolg des Leipziger City-Tunnels auf eindrucksvolle Weise unter Beweis gestellt.
Vogel betont: „Damit der Strukturwandel in der Region vorankommt, setzen wir uns dafür ein, dass bei den Beratungen der Kommission infrastrukturelle Themen auf die Agenda gesetzt werden. Wir haben uns aus diesem Grund an die Vorsitzenden der Kommission gewandt und unsere Forderungen im Hinblick auf die notwendige Ertüchtigung der Strecke erneut unterstrichen“. Die Weichen für eine weitere inhaltliche Auseinandersetzung sind somit gestellt.
Bereits Anfang des Jahres haben sich die drei Abgeordneten mit der damaligen Geraer Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn für die Ertüchtigung der Bahnstrecke Gera – Zeitz – Leipzig stark gemacht.