Berliner Vogelperspektive

24.07.2015, 13:47 Uhr
 
Brief aus Berlin vom 24. Juli 2015
 Auch in der sitzungsfreien Sommerzeit halte ich Sie gerne über meine Arbeit auf dem laufenden. Hier nun mein aktueller Brief aus Berlin.

Betriebsbesuch bei der Ziegenkäserei Hartha



Ein echter Weltmeister kommt aus dem Altenburger Land: Der Altenburger Ziegenkäse aus der Käserei Hartha. Aber auch darüber hinaus war der Besuch bei Claus Katzenbergers Käserei sehr informativ und beeindruckend.

Firmenbesichtigung Rockwool Dämmstoffe



In diesem Jahr führte mich meine Sommertour auch in den Wahlkreis meines Kollegen Manfred Behrens. Im sachsen-anhaltinischen Flechtingen habe ich gemeinsam mit ihm die Produktion von Rockwool Dämmstoffen besucht.

Papiermuseum Fockendorf/Pressegespräch



Mein traditionelles Pressegespräch fand dieses Jahr in Fockendorf statt. Eine gute Gelegenheit, es mit einem Besuch im dort ansässigen Papiermuseum zu verbinden.



Gemeinsam mit den Vertretern der regionalen Medien sprach ich über die aktuellen Themen, die derzeit die Politik bewegen: u.a. die Griechenlandkrise, die Unterbringung von Flüchtlingen, Infrastrukturprojekte.

Sondersitzung des Bundestages
In einer Sondersitzung hat sich der Deutsche Bundestag dafür ausgesprochen, Verhandlungen über ein 3. Hilfspaket für Griechenland aufzunehmen. Am Ende muss man sehen, ob sie erfolgreich sind. Letztlich ist wichtig, was dem Euro und damit auch jedem von uns hilft.

Infostände im Wahlkreis
Bei schönem und teilweise heißem Wetter habe ich wieder einmal die Gelegenheit genutzt mit offenem Ohr durch den Wahlkreis zu gehen und auf den Marktplätzen Ostthüringens das Gespräch mit den Bürgern zu suchen. Mit dabei waren auch die Landtags-abgeordneten Christoph Zippel und Christian Tischner sowie örtliche CDU-Vertreter. Dabei habe ich in Greiz, Ronneburg, Schmölln, Altenburg, Zeulenroda und Meuselwitz. Die ange-sprochenen Themen waren vielfältig: die Griechenlandkrise, Flüchtlingsunterbringung, regionale Infrastruktur, aber auch lokale Probleme.









Impressionen von den Infoständen (von oben nach unten) in Greiz, Ronneburg, Schmölln und Altenburg.

Ausblick auf weitere Termine
Beim Thema B7n lasse ich nicht locker: So wird am 28. August Staatssekretär Rainer Bomba aus dem Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nach Treben kommen, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Tags darauf steht die Meisterfeier der Handwerkskammer Ostthüringen in Gera an.
Der Berliner Politbetrieb geht mit dem Tag der Ein- und Ausblicke am 6. September wieder richtig los. Vorher nehme ich am 2. und 3. September an der Klausurtagung des Fraktionsvorstandes teil. In der Woche darauf folgt mit der Einbringung des Haushalts die erste Sitzungswoche nach dem Sommer.