Berliner Vogelperspektive

06.02.2015, 11:40 Uhr
 
Brief aus Berlin vom 6. Februar 2015
Ich habe einen Praktikanten in meinem Berliner Büro begrüßt und die Sitzungswoche stand ganz im Zeichen der Baukultur und Infrastruktur. Doch lesen Sie selbst.



Martin Ißbrücker aus Linda hilft im Büro




Martin Ißbrücker aus Linda verstärkt derzeit das Team in meinem Berliner Büro. Er hat schon die erste von insgesamt sechs Wochen Praktikum in Berlin absolviert und erste Einblicke in den parlamentarischen Alltag bekommen.

Arbeitsgespräch der ostdeutschen CDU-MdBs bei der Bahn
In einem Arbeitsgespräch im Bahn-Tower in Berlin kam es am Mittwochabend zu einem interessanten Austausch der ostdeutschen CDU-Bundestagsabgeordneten mit dem Vorstand der Deutschen Bahn. Die ICE-Strecke von Erfurt nach Halle (Saale)/Leipzig wird am 12. Dezember 2015 freigegeben. Auch bei der Mitte-Deutschland-Verbindung laufen die Arbeiten an der Zweigleisigkeit mit Hochdruck.

Donnerstag im Zeichen der Baukultur
Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Baukultur. In der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft stellte die Stiftung Baukultur den Baukulturbericht am Morgen bei einem Parlamentarischen Frühstück den Abgeordneten vor. Tagsüber ging es dann mit der Sitzung des Stiftungsrates Baukultur weiter. Im Baukulturbericht 2014/15 konzentriert sich die Stiftung auf die drei Kernbereiche „Gemischte Quartiere“, „Öffentlicher Raum und Infrastruktur“ sowie Planungskultur und Prozessqualität.“ Am Abend war der aktuelle Baukulturbericht Thema im Plenum des Deutschen Bundestages. Meine Rede kann auf meiner Homepage angehört und nachgelesen werden: hier klicken.

Jahresempfang des BVMW
Beim Jahresempfang des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) konnte ich am Donnerstagabend mit Ulrich Winterstein, stellvertretender Landesgeschäftsführer des BVMW in Thüringen, und weiteren Mitgliedern aus Gera sprechen.

Treffen mit Besuchern aus Gera und dem Landkreis Greiz
Neben meinen Terminen am Donnerstag konnte ich in einer Besuchergruppe, die ich betreut habe, bekannte Gesichter aus Gera und aus dem Landkreis Greiz treffen.



Gedenken an Bundespräsident Richard von Weizsäcker

Am vergangenen Samstag ist mit Richard von Weizsäcker im Alter von 94 Jahren verstorben. Zentral in Weizsäckers politischem Wirken war immer die Frage der deutschen Einheit, deren Antwort für ihn stets ein Ja zur Wiedervereinigung war. Bevor Weizsäcker Bundespräsident war, wirkte er in Bonn als Abgeordneter sowie in Berlin als Regierender Bürgermeister. Sowohl in der Ostpolitik als auch im Umgang mit dem schweren Erbe der Nazi-Diktatur setzte er mithin unkonventionelle Akzente. Der Bundestag gedachte ihm in einer Gedenkstunde.

Gesetz zur Umsetzung der der Energieeffizienzrichtlinie
Wir haben mit einem Gesetz, das wir in der zweiten und dritten Lesung beschlossen haben, weitere Teile der Energieeffizienzrichtlinie der EU umgesetzt. Unternehmen, die nicht als KMU eingeordnet werden, werden verpflichtet, bis zum 5.12.2015 und danach alle vier Jahre Energieaudits durchzuführen.

Kulturtourismus in den Regionen weiterentwickeln
Unser Antrag widmet sich den besonderen Chancen, die Deutschland durch den Kulturtourismus entstehen. Wir regen darin die Prüfung der Möglichkeiten einer Online-Plattform zur Inlandsvermarktung an. Ebenfalls schlagen wir als weiteren Beitrag zur Förderung des Kulturtourismus einen Bundeswettbewerb vor, mit dem kulturtouristische Projekte im ländlichen Raum angeregt werden können.