Volkmar Vogel MdB
Besuchen Sie uns auf http://www.volkmar-vogel.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.02.2020, 12:49 Uhr
Ehrenamtsstiftung des Bundes - Vereinsleben hält Gesellschaft zusammen
Zur Stärkung des Engagements insbesondere im  ländlichen Raum gründet der Bund die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt und stattet sie jährlich mit 30 Millionen Euro aus. „Ehrenamtliches Engagement hält unsere Gesellschaft zusammen und ist ein Markenzeichen unseres Landes, das müssen wir fördern“, sagt Volkmar Vogel, Bundestagsabgeordneter aus Ostthüringen.
© Büro Volkmar Vogel
Mehr als 19.100 Vereine gibt es in Thüringen. Damit liegt der Freistaat bundesweit auf dem zweiten Platz hinter Schleswig Holstein. „Das zeigt, welch hohen Stellenwert das vielfältige Vereinsleben gerade im ländlichen Raum hat. Vereine prägen unsere Kultur““, so Volkmar Vogel und nennt als Beispiel das Schützenwesen. Mit den Schützenbrüdern der Privilegierten Schützengesellschaft Gera e.V. 1660 (PSG Gera) feierte der CDU-Politiker Ende Januar 30-jähriges Jubiläum. Er sagt: „Das Schützenwesen in Deutschland gehört zum immateriellen Kulturerbe. Diese jahrhundertealte Tradition wird von zahlreichreichen Vereinen gepflegt.“

Die kulturelle Vielfalt Ostthüringens ruht zu einem großen Teil auf den Schultern von Vereinen. Ein Leuchtturm im Landkreis Greiz ist der Vogtländische Altertumsforschende Verein zu Hohenleuben e.V. (VAVH), der das Museum Reichenfels-Hohenleuben betreibt.  Die Wurzeln des Geschichtsvereins reichen bis ins Jahr 1825. Erst vor kurzem feierte das von ihm ins Leben gerufene Museum 70-jähriges Jubiläum. Auch die beliebte Flugwelt Altenburg-Nobitz lebt vom leidenschaftlichen Engagement zahlreicher Ehrenamtlicher. Dem Verein hat Thüringen sein erstes Luftfahrtmuseum zu verdanken. „Es ist faszinierend, was hier aus Eigenmitteln geschaffen wurde und wird“, freut sich der CDU-Bundespolitiker, der die Flugwelt Ende letzten Jahres besucht hatte.

Volkmar Vogel sagt: „Die Vereine sind Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Ohne sie ist kein Staat zu machen. Deshalb gilt ihnen auch das besonderes Augenmerk der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Mit der Ehrenamtsstiftung wollen wir die rund 30 Millionen Freiwilligen bundesweit in ihrer ganzen Vielfalt fördern, etwa durch Serviceangebote für die Organisation, Unterstützung bei Digitalisierung und Vernetzung sowie begleitenden Forschungsvorhaben.“