Volkmar Vogel MdB
Besuchen Sie uns auf http://www.volkmar-vogel.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
12.05.2016, 09:10 Uhr
Barrierefreiheit: Aufklärung und Anreize statt Zwang
„Die Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes ist ein wichtiger Schritt hin zur Barrierefreiheit – auch im Baubereich“, sagt der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel aus Ostthühringen.
Das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) wird am 12. Mai im Plenum des Bundestags abschließend beraten. Wichtige Neuerungen: Bundesbauten müssen nach der Neufassung barrierefrei errichtet bzw. umgebaut werden. Die Bundesfachstelle für Barrierefreiheit unterstützt den öffentlichen und privaten Sektor beratend.

„Bei Unternehmen und Privatpersonen setzen wir auf Anreize und Aufklärung statt auf Zwang“, so Vogel. „Die KfW fördert sowohl die Barrierefreiheit als auch den altersgerechten Umbau mit zinsverbilligten Darlehen und Zuschüssen. Rampen, Aufzüge, automatische Türen – auch kleine Umbauten helfen. Dafür stellt der Bund allein in diesem Jahr über das Programm „Altersgerecht Umbauen“ 30,25 Millionen Euro zur Verfügung.“

Laut Grundgesetz darf niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Zudem setzt Deutschland mit der Novellierung des BGG die UN-Behindertenrechtskonvention weiter in nationales Recht um. Vogel sagt: „Schritt für Schritt beseitigen wir Benachteiligungen von Menschen mit Handicap und ermöglichen ihnen so gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe. Mit dem neuen BGG sind wir auf einem guten Weg.“