Neuigkeiten

26.03.2012, 17:06 Uhr
MdB Volkmar Vogel informiert über Stiftungspreis „Barrierefreie Stadt“
„Die barrierefreie Stadt: Eigenständigkeit, Mobilität, Teilhabe“ – so lautet der Stiftungspreis mit einer Preissumme von 15.000 Euro der Stiftung „Lebendige Stadt“, über den der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel informiert:
einreichen, die es Menschen leichter machen, sich am Stadtleben zu beteiligen. Dabei geht es nicht nur um Aspekte der Behinderten- und Seniorengerechtigkeit“, erklärt Volkmar Vogel.

 Stattdessen wolle man die Beseitigung und Vermeidung von physischen, sozialen und kommunikativen Barrieren für alle Menschen mit diesem Preis honorieren. Eine höhere Eigenständigkeit und die größtmögliche Mobilität in der Stadt sowie eine umfassende Teilhabe am Stadtleben sollen gefördert werden.

 Dazu zählen die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Gebäuden und Infrastruktur, die Erreichbarkeit von Dienstleistungen, Kommunikationseinrichtungen und Informationsquellen, aber auch sonstige Unterstützung für ein besseres Mitwirken und Teilnehmen.

Bewerbungen sind bis zum 30. April 2012 an
Stiftung „Lebendige Stadt“,
Saseler Damm 39, 22395 Hamburg
zu richten.

Weitere Informationen bietet die Homepage www.lebendige-stadt.de.

Hintergrund:

Seit 2001 vergibt die Stiftung „Lebendige Stadt“ einen jährlichen Stiftungspreis. Dieser prämiert – stets in einer anderen Kategorie – Projekte in Städte und Gemeinden, die in besonderer Weise Best-Practice-Charakter haben.

Der diesjährigen Preisverleihung liegt eine Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und eine Förderung der Deutschen Bahn AG zugrunde.