Neuigkeiten

08.06.2012, 16:46 Uhr
Moritz Reichenbach aus Altenburg als Nachwuchspolitiker bei Jugend und Parlament im Bundestag
Moritz Reichenbach aus Altenburg erhält für vier Tage ein Bundestagsmandat: Als einer von insgesamt 312 Jugendlichen aus ganz Deutschland wird der 17-Jährige vom 9. bis 12. Juni auf Einladung des Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordneten Volkmar Vogel bei „Jugend und Parlament“ im Bundestag in Berlin teilnehmen.
In einem Planspiel wird der Schüler des Spalatin-Gymnasiums das parlamentarische Verfahren nachstellen. „Am meisten bin ich gespannt, welche Fraktion ich darstellen soll“, sagt Martin Reichenbach. In seinem wirklichen Leben gehört er seit Ende März 2012 der Jungen Union Altenburg an.

Zusammen mit den anderen Nachwuchspolitikern wird Moritz Reichenbach insgesamt vier Gesetzesinitiativen simulieren. „Zur Debatte stehen Entwürfe zum ,Datenschutz in digitalen Medien‘, zur ,Diskriminierungsfreien Bewerbung für die Behörden des Bundes‘, zur ,Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familienangehörigen‘ sowie zur ,Einführung einer PKW-Maut‘, sagt der Gymnasiast.

Außerdem wird der Nachwuchspolitiker während der Sitzungswoche natürlich auch auf „seinen“ wirklichen Bundestagsabgeordneten, Volkmar Vogel, treffen. Der freut sich schon auf die Begegnung: „Moritz und auch die anderen Teilnehmer im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen dabei hautnah die Arbeit von uns Abgeordneten kennen – in den Fraktionen, Landesgruppen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen,“ sagt Volkmar Vogel.

„Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen“, so Vogel weiter. „Das ist Politik hautnah.“



Die wichtigsten Termine im Reichstagsgebäude:

 • Samstag, 9. Juni, 18 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer durch Petra Ernstberger, MdB, Berichterstatterin für Jugend und Parlament in der Inneren Kommission des Ältestenrates. (Plenarsaal)

• Sonntag, 10. Juni und Montag, 11. Juni: Fraktions- und Ausschusssitzungen in auch sonst dafür genutzten Räumen.

• Dienstag, 12. Juni, 9 Uhr: Plenarsitzung unter der Leitung der Bundestags-Vizepräsidenten Eduard Oswald, Petra Pau, Wolfgang Thierse, Katrin Göring-Eckardt und Hermann Otto Solms. (Plenarsaal)

• Dienstag, 12. Juni, 12.30 Uhr: Diskussion mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen Frank-Walter Steinmeier, Gregor Gysi, Renate Künast sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Michael Kretschmer und Florian Toncar. Es moderiert Ulrich Deppendorf vom ARD-Hauptstadtstudio. (Plenarsaal)

• Dienstag, 12. Juni, 14 Uhr: Schlusswort des Bundestags-Präsidenten Norbert Lammert. (Plenarsaal)



Medienvertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Ansprechpartner für die Begleitung der Veranstaltung ist Herr Dr. Guckes, Tel. 030/227-35855.

Es gilt die übliche Akkreditierung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Weber oder Frau Vogel, Tel. 030/227-32924 oder -32929, Fax 030/227-36245 oder -36045. Das Formular gibt es zum Download unter http://www.bundestag.de/interakt/presse/akk_formular.pdf