Neuigkeiten

15.05.2012, 16:44 Uhr
Aufmerksam und rücksichtsvoll – entscheidend für Verkehrssicherheit
Tag der Verkehrssicherheit am 16. Juni
Zum morgigen bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit weist der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel auf die Wichtigkeit des eigenen Verhaltens auf der Straße hin:
„Verkehrssicherheit fängt bei sich selbst an“, sagt Verkehrspolitiker Volkmar Vogel, der selbst bei der Verkehrswacht Mitglied ist.
150 Verkehrstote gab es im letzten Jahr in Thüringen. „Genau 150 zu viel“, meint Volkmar Vogel, stellvertretender Vorsitzender im Verkehrsausschuss des Bundestages.

„Aus diesem Grund gibt es im ganzen Land Aktionen von Automobilklubs, Verkehrswachten, TÜV und der Polizei,“ sensibilisiert Volkmar Vogel für mehr Sicherheit auf unseren Straßen. Er ist selbst Mitglied der Verkehrswacht und engagiert sich für die Fahrsicherheit, so auch bei der Kampagne „Don’t drink and drive“. Diese richtet sich speziell an jüngere Fahrer, da Alkohol am Steuer bei 18- bis 24-Jährigen eine der Hauptunfallursachen ist.

„Bei allen Präventionsmaßnahmen geht es in erster Linie um das eigne Verhalten, das überdacht und gegebenenfalls geändert werden soll,“ sagt Volkmar Vogel. Maßnahmen wie die Plakate der Kampagne „Runter vom Gas!“ oder die Reform des Punktesystems setzen ebenfalls an diesem Hebel an.

In den Mittelpunkt des Tages der Verkehrssicherheit stellt Volkmar Vogel alle haupt- und ehrenamtlichen Helfer, die bei Feuerwehr, Rettungsdiensten, THW und Polizei für Sicherheit auf den Straßen und im Ernstfall für eine hervorragende Hilfeleistung sorgen: „Mein Dank auch an die Helfer der Verkehrswacht, die durch Schulungen und andere Aktionen dafür sorgen, dass viele Unfälle erst gar nicht passieren.“