Neuigkeiten

06.09.2012, 16:30 Uhr
Zum Tag des offenen Denkmals: Holz vereint Tradition und Moderne
Beim Tag des offenen Denkmals am 9. September steht Holz als Rohstoff im Mittelpunkt. Als Mitglied des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz erklärt der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel hierzu:
\"Fachwerkhäuser sind typische Abbilder einer langen Holzbau-Tradition in Deutschland\", so MdB Vogel.
„Seit Generationen ist Holz der Naturstoff am Bau. Holz vereint regionale Identität und Nachhaltigkeit“, betont der stellvertretende Vorsitzende des Bauausschusses im Bundestag.

Für Volkmar Vogel ist es kein Zufall, dass Nachhaltigkeit ihren Ursprung in der Forstwirtschaft hat: „Holz spielt als nachwachsender Rohstoff für den Umwelt- und Klimaschutz im Bausektor eine große Rolle. Es senkt den CO2-Austoß. Deshalb ist und bleibt Holz ein grandioser Werkstoff, wenn es um zukunftsfähiges Bauen geht. Ich kann nur jeden Bauherrn ermuntern, die Vorzüge von Holz als Baustoff kennenzulernen. Denn langfristig garantiert uns das Bauen mit Holz ein gutes Klima - im inneren und außerhalb der eigenen vier Wände.“

Mit Holzarbeiten halten wir zudem Traditionen lebendig und bewahren die Charakteristik unserer Heimat. „Diese Bedeutung von Holz für Landschaft, Brauchtum und Wirtschaft unseres Landes wird viel zu selten gewürdigt.

Für Volkmar Vogel steht jedenfalls fest: „Bauen mit Holz sorgt für Arbeit - ob im Handwerk oder Forst.“