Neuigkeiten

25.06.2020, 09:43 Uhr
Jetzt für Corona-Sonderprojekt Ehrenamt bewerben
„Für ältere oder geschwächte Menschen einkaufen gehen, Essensspenden sammeln und verteilen – in Ostthüringen gibt es zahlreiche Initiativen und Gruppen, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind“, weiß Volkmar Vogel. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat ruft diese auf, sich schnell für das Sonderprojekt „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums zu bewerben. Antragstellern winkt eine Förderung von bis zu 8.000 Euro.
Gerade in der aktuellen Corona-Situation kann das Programm ehrenamtlich Organisierten in den ländlichen Räumen helfen, zu helfen. Es ist für Initiativen gedacht, wie beispielsweise Ortsgruppen der Tafeln, die für ältere, vorerkrankte oder ärmere Menschen Lebensmittel bereitstellen. Auch für Pandemie-bedingte Transportleistungen oder notwendige Verbesserungen der digitalen Ausstattung können finanzielle Zuschüsse beantragt werden.

Volkmar Vogel sagt: „Zwischenzeitlich konnten zwar viele Kontaktbeschränkungen wieder aufgehoben werden. Trotzdem müssen sich ehrenamtliche Initiativen immer noch an neue Auflagen und Rahmenbedingungen anpassen. Das kostet Zeit und Geld. Hier will das Programm von Bundesministerin Julia Klöckner helfen.“ Fünf Millionen Euro stehen dafür insgesamt zur Verfügung.

Bewerbungen können bis zum 12. Juli unter bmel.de/ehrenamt-versorgung abgegeben werden. Dort sind auch alle Details zu den Förderrahmenbedingungen zu finden. Doch Achtung: Wer zuerst kommt mahlt zuerst! Die Vergabe der Fördermittel in den Landkreisen erfolgt nach dem zeitlichen Eingang der Bewerbung.