Neuigkeiten

23.04.2020, 13:05 Uhr
Handgenähter Mundschutz für Volkmar Vogels Mitarbeiter
„Mit dem Einkauf bei lokalen Händlern stärken wir die regionale Wirtschaft auch in Krisenzeiten“, sagt Volkmar Vogel (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.
Deshalb kaufte er für alle seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie für sich selbst die Mundschutz-Masken in Gera ein. Für den Ostthüringer Bundestagsabgeordneten war abzusehen, dass die Maskenpflicht früher oder später auch für Thüringen kommen werde. „Für den Schutz anderer sowie der eigenen Gesundheit in der Öffentlichkeit einen Mundschutz zu tragen, sollte kein Problem darstellen“, so Volkmar Vogel.

„In diesen Tagen zahlen sich besonders Kreativität und Flexibilität aus“, sagt Vogel mit Blick auf die handgenähten und individuellen Atemschutzmasken aus der Schneiderei Lisa Lenz in der Wiesestraße, die eine breite Palette an Masken von bunten bis schlichten Stoffmustern anbietet. Während sie für Näh- und Änderungsarbeiten Privatkunden genauso zu ihrem Kundenstamm zählt wie Feuerwehren und Vereine, hat sich das Hauptgeschäft derzeit deutlich verlagert zu Kundinnen und Kunden, die sich mit Mundschutz-Masken eindecken wollen. Mit 30 Jahren Geschäftserfahrung ist die Änderungsschneiderei Lenz wie auch andere alteingesessene Händler eine Institution in Gera-Debschwitz.