Neuigkeiten

07.03.2020, 14:43 Uhr
Innovationspreis Gartenbau: Der Countdown läuft
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat den Innovationspreis Gartenbau 2020 ausgelobt. Dies teilt Volkmar Vogel, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, mit.
© Büro Volkmar Vogel
Noch bis zum 16. März können sich Unternehmen aus dem Gemüse- und Obstbau, der Baumschule und dem Zierpflanzenbau bewerben. Auch Hersteller von Produkten und Zubehör sowie andere Einrichtungen, die für den Gartenbau innovativ tätig sind und nicht der öffentlichen Hand angehören, haben Chance auf eine Auszeichnung in den drei Kategorien Pflanzen, Technik und Kooperation/ Betriebsorganisation/ Unternehmenskonzepte.

Volkmar Vogel sagt: „Wir haben zahlreiche Gärtnereien sowie Obst- und Gemüsebauern in der Region. Auch an kreativen Köpfen mangelt es nicht. Ich bin sicher, dass es bei uns durchaus pflanzenbauliche, züchterische, technische, kulturtechnische oder betriebswirtschaftliche Neuerungen gibt. Letzteres können beispielsweise besondere Kooperationen und Unternehmenskonzepte sein. Auch Innovationen, die diese drei Kategorien kombinieren sind gefragt.“

Insgesamt sind 15.000 Euro für den Gartenbau-Preis ausgelobt. Die Summe wird von der Bewertungs-kommission auf bis zu drei Gewinner aufgeteilt, wobei jeder Preisträger maximal 7.500Euro erhält. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet unter https://www.bmel.de/innovationspreis.