Neuigkeiten

03.12.2019, 07:45 Uhr
Bund fördert Sanierung kommunaler Einrichtungen mit weiteren 332 Millionen Euro
„Insgesamt 414,5 Mio. € stehen im Bundeshaushalt 2020 für das Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ zur Verfügung“, freut sich Volkmar Vogel, Bundestagsabgeordneter aus Ostthüringen.
82,5 Millionen Euro davon stammen aus den Förderprogrammen 2018 und 2019, zwei Millionen kamen als „frisches Geld“ für neue Projekte in 2020 hinzu und 330 Millionen in Form von Verpflichtungsermächtigungen.

„Das Programm hilft den Kommunen in Ostthüringen sehr“, so Volkmar Vogel. Mehr als 1,2 Millionen Euro gibt es für Langenwetzendorf. Der CDU-Politiker hatte sich erfolgreich für die Sanierung der Sportanlage Hirschbacher Weg, der Turnhalle in Wildetaube und des Freibades stark gemacht. Für die energetische Sanierung der Begegnungsstätte im Gründerzeithaus „10aRium“ in Greiz gab es 1,5 Millionen Euro. Mit mehr als vier Millionen Euro unterstützt der Bund der Turnhallen-Sanierung der Geraer Ostschule.

Jetzt legt sich Volkmar Vogel für Gößnitz ins Zeug. Der Bau- und Wohnungsexperte weiß: Bürgermeister Wolfgang Scholz würde mit Fördermitteln aus diesem Topf gerne das Freibad sanieren. Vogel sagt: „Jeder Euro für unsere Kommunen ist ein Euro dafür, dass sie lebenswert bleiben.“
Das Interesse an dem Programm im letzten Jahr war groß: Rund 1.300 Projektskizzen wurden eingereicht. Mit der weiteren Förderauswahl sollen deshalb bereits eingereichte Projekte „abgearbeitet“ werden.