Neuigkeiten

27.03.2013, 16:41 Uhr
Volkmar Vogel zur B7n/A72: Deges liefert Zuarbeit fristgerecht
Der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel hat die letzten beiden Sitzungswochen in Berlin auch intensiv genutzt, die notwendigen Zuarbeiten der Deges zur Realisierung des Projektes B7n kräftig mit anzuschieben.
Im Ergebnis dessen steht fest: „Die Deges hat die am 28. Januar 2013 in Altenburg bis dato vereinbarten Schritte zur weiteren Realisierung des B7n-Projektes vereinbarungsgemäß umgesetzt,“ sagt Volkmar Vogel.

Die Deges hat die sogenannten R/E-Vorentwürfe, welche die Linienführung für die geplante Trasse beschreiben, sowohl an den Freistaat Thüringen als auch an den Freistaat Sachsen termingerecht übergeben.

„Damit sind nun die beiden Freistaaten am Zug,“ so der Verkehrspolitiker. „Auf dieser Basis müssen sie nun gemeinsam mit der Deges und dem Bundes-verkehrsministerium prüfen, wo weiteres Potenzial steckt, damit die Projektkosten optimiert werden können,“ führt Volkmar Vogel aus.

Die Untersuchungen hierzu sollen – ebenfalls im Einklang mit den Vereinbarungen aller Beteiligten am 28. Januar – im ersten Halbjahr dieses Jahres abgeschlossen und abgestimmt sein. „Über diesen derzeitigen Stand und Fahrplan habe ich die Beteiligten in der Region länderübergreifend informiert“, sagt Volkmar Vogel.

Der Verkehrspolitiker ist sich gewiss: „Je schneller wir uns nun gemeinsam in der Region länderübergreifend mit den zuständigen Behörden in Thüringen und Sachsen abstimmen, desto größer sind die Chancen, schnell zu einem Ergebnis im Bundesverkehrsministerium zu kommen.“