Neuigkeiten

10.04.2019, 10:38 Uhr
Volkmar Vogel vermisst Konzept für Gera-Bieblach
Vor zwei Wochen hat Volkmar Vogel das Stadtteilbüro Bieblach besucht. Seitdem treibt ihn das Thema "Bieblach und Wohnen" um.
Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete sprach habe mit Steffi Nauber, Stadtteilmanagerin von Bieblach und Susanne Zwiebler vom Deutschen Familienverband über die Entwicklung von Bieblach. „Leider gibt es in Bieblach seit Jahren keine nennenswerte Entwicklung des Wohnquartiers“, so Volkmar Vogel.  „Zwar werden einzelne Blöcke saniert, aber es fehlt ein richtiges Konzept. Dies sieht man auch daran, dass es für Bieblach kein integriertes Entwicklungskonzept als Stadtteil gibt.“

Im integrierten Entwicklungskonzept der Stadt Gera 2030 kommen Bieblach und auch Lusan nur am Rande vor. Das Augenmerk liegt auf der Stabilisierung der Stadtmitte. „Um Städtebauförderung für den Stadtteil Bieblach vom Bund zu erhalten, benötigt der Ortsteil ein solches Konzept“, erklärt der CDU-Politiker. Er ist überzeugt: „Nur mit Rückbau und Aufwertung sowie Durchmischung können wir den Ortsteil Bieblach wiederbeleben.“

Gemeinsam mit Andreas Kinder, welcher selbst in Bieblach aufgewachsen ist, hat sich Vogel  von der guten Arbeit von Frau Nauber überzeugt. können. Der CDU-Bundespolitiker sagt: „Das Stadtteilbüro ist der geeignete Anlaufpunkt für Bieblacher mit Herz für ihren Stadtteil. Gemeinsam mit Andreas Kinder möchte ich Bieblach wieder eine Lobby geben.“