Neuigkeiten

30.01.2019, 09:39 Uhr
„Bericht der Kohlekommission ist große Chance für das Altenburger Land“

Der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel, Beschäftigung“ (Kohlekommission) bezieht sich nicht nur auf die eigentlichen Braunkohleregionen.

Das Altenburger Land liegt zwar nicht im Mitteldeutschen Braunkohlerevier, wird aber dennoch im Abschlussbericht der Kohlekommission erwähnt. Die Kommission betont, „dass im Ausnahmefall auch Projekte in die Förderung aufgenommen werden oder andere Unterstützungsmaßnahmen erhalten können, die nicht im Revier selbst liegen, aber für die Entwicklung im Revier hohe Bedeutung haben.“ Für Thüringen ist hier der Landkreis Altenburger Land explizit erwähnt. 
Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel erklärt: „Unsere gesamte Region kann somit von den strukturellen Maßnahmen profitieren, die die Kommission zur Bewältigung des Strukturwandels in den Braunkohlegebieten skizziert hat.  
So wird die Elektrifizierung der Bahnstrecke Gera – Zeitz – Leipzig in Verbindung mit der Elektrifizierung der Bahnstrecke Weimar – Gera – Gößnitz positive Auswirkungen auf den gesamten mitteldeutschen Wirtschaftsraum mit Leipzig, Altenburg, Zwickau, Gera, Zeitz/Weißenfels haben. Das vorhandene S-Bahnnetz kann dadurch attraktiv ergänzt werden.“
Im Bericht wird die die Bahnstrecke Zeitz - Meuselwitz – Altenburg erwähnt. Dazu Vogel: „Die Wiederinbetriebnahme der Strecke wäre ein positiver Ansatz für die Region.“
Vogel weiter: „Auch das Gewerbegebiet um den Flughafen Nobitz muss im Licht der neuen Entwicklungen intensiv betrachtet werden.“