Neuigkeiten

12.06.2013, 16:36 Uhr
Neuer Angriff auf Meisterbrief
Besorgt zeigt sich der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel über die Einstellung der EU-Kommission zum deutschen Meisterbrief im Handwerk. Dieser gelte in Brüssel angeblich als ausdrückliches Beispiel für eine ungerechtfertigte Schranke zum Marktzutritt.
So steht es im 16. Erwägungsgrund bei den Vorschlägen der EU-Kommission für die Ratsempfehlung zum deutschen nationalen Reformprogramm 2013.

„Eine solche Auffassung verkennt die Tatsache, dass der Meisterbrief dazu befähigt, junge Menschen in Handwerksbetrieben auszubilden. Derzeit kommen so 450.000 Lehrlinge zu ihrem Berufsabschluss,“ betont Volkmar Vogel.

„Brüssel blendet den positiven Bezug zwischen der dualen Ausbildung und der geringen Jugendarbeitslosigkeit bei uns in Deutschland aus. Denn weniger Meister, bedeuten weniger Auszubildende,“ sagt der Ostthüringer CDU-Politiker.

„Unterstützt durch das deutsche Handwerk haben wir 2003 schon einmal aus der Opposition heraus das schlimmste verhindert. Jetzt kommt es erneut darauf an, den Angriff auf eine der wichtigsten Standortvorteile von Deutschland zu verhindern,“ sagt Volkmar Vogel.