Neuigkeiten

16.07.2013, 16:10 Uhr
Volkmar Vogel auf Sommertour
Keiner wundert sich mehr, wenn sich der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel außerhalb der Wahlkampfzeit am Infostand den Bürgern für Gespräche, Fragen oder Anregungen zur Verfügung stellt. Seine Sommertour durch den Wahlkreis findet jedes Jahr statt. Für den Christdemokraten ist es selbstverständlich, den Kontakt zu seinen Wählern nicht abreißen zu lassen. Stationen in diesem Jahr waren die Städte Zeulenroda-Triebes, Ronneburg, Greiz, Weida sowie Schmölln, Altenburg, Meuselwitz und Gößnitz.
Volkmar Vogel hat nicht nur auf den Marktplätzen des Wahlkreises ein Ohr für die Belange der Bürger...
Parallel dazu fanden in Bad Köstritz, Münchenbernsdorf und Kleinreinsdorf außerdem öffentliche Abendveranstaltungen statt. Die Themenfelder der Gespräche waren vielfältig und reichen vom Hochwasser über die Entwicklung im ländlichen Raum, die Rentenproblematik oder die Schulpolitik. In Kleinreinsdorf zum Beispiel wurde dem Bundespolitiker mit auf den Weg gegeben, dass sich die CDU vehement für den Schutz des Eigentums einsetzen muss. Wie Volkmar Vogel betonte, ist dieses Anliegen nicht nur im Wahlprogramm der CDU verankert, sondern Markenzeichen der Union, für das auch er eintritt. Aber besonders am Herzen liegt Volkmar Vogel: „Die Menschen brauchen auskömmliche Löhne, damit sie davon leben können, dann bleiben sie in der Heimat.“

Warm gelaufen hat sich Volkmar Vogel, würde man im Sport sagen, aber der eigentliche Wahlkampf liegt noch vor ihm. Ab Ende August verstärkt er seine Präsenz in der Öffentlichkeit in der Gewissheit: Die Mitglieder seiner Partei sind in guter Stimmung und haben ihm ihre Unterstützung zugesagt.