Neuigkeiten

13.06.2016, 14:59 Uhr
Volkmar Vogel ermuntert Jugendliche zum Auslandsaufenthalt
Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel, der seit Jahren das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) unterstützt, wirbt auch in diesem Jahr für den deutsch-amerikanischen Jugendaustausch:

„Ein Jahr lang in den USA zu leben ist für junge Menschen aus Deutschland eine wertvolle und einzigartige Erfahrung. Das PPP bietet ihnen die Möglichkeit, im Alltag bei ihren amerikanischen Gastfamilien, an der High School – oder in einem Betrieb – die englische Sprache zu erlernen und ein Gefühl für die Kultur, Politik und Lebensweise zu bekommen. Gerade in unserer globalisierten Welt ist ein solcher Austausch sehr wichtig.“
Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein beidseitiger Jungendaustausch in Form eines Stipendiums zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika. Es soll der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit, die auf gemeinsamen politischen und kulturellen Wertvorstellungen beruht, vermitteln. Auch 2017 bietet das PPP Schülern und jungen Berufstätigen wieder die Chance, amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zum Stichtag 31. Juli 2016 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Für junge Berufstätige, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben liegt die Altersgrenze bei 24 Jahren. Bewerbungskarten und weitere Informationen zum Parlamentarischen Patenschafts- Programm gibt es unter http://www.bundestag.de/ppp.