Neuigkeiten

06.08.2014, 14:01 Uhr
Sieben Kindertagesstätten im Landkreis Greiz bekommen Geld vom Bund
Bundesprogramm wird mit 100 Millionen Euro ein Jahr weitergeführt
Wie der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel mitteilt, verlängert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Initiative „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ um ein weiteres Jahr. Bis Ende 2015 werden nochmals 100 Millionen Euro für 4.000 Schwerpunkt-Kitas im gesamten Bundesgebiet zur Verfügung gestellt.

Im Landkreis Greiz kommen gleich sieben Kindertagesstätten – Kita „Waldspatzen“ in Berga, Integrative Kita „Juri Gagarin“ und Kita „Käte Duncker“ in Greiz, Integrative Kita Freundschaft in Weida, Integrative Kita „Pusteblume“; Kita „Freundschaft und Kita „Sonnenschein“ in Zeulenrode-Triebes – in den Genuss der Förderung von 25.000 Euro pro Jahr für Einzelkitas und 50.000 Euro für Einrichtungsverbünde.
Volkmar Vogel erklärt hierzu: „Das Geld wird in die sprachliche Bildung und damit in die qualitative Weiterentwicklung der Kinderbetreuung investiert. Diese Initiative ist ein wichtiger Schlüssel, um Kindern von Beginn an gleiche Bildungschancen zu ermöglichen.“
Das Bundesprogramm will dazu beitragen, allen Kindern unabhängig von Herkunft und sozialen Rahmenbedingungen frühe Chancen auf Bildung und Teilhabe zu gewährleisten. In Schwerpunkt-Kitas soll das sprachliche Bildungsangebot insbesondere für Kinder unter drei Jahren, Kinder aus bildungsfernen Familien und aus Familien mit Migrationshintergrund verbessert werden. Nach 2015 soll das Programm nicht einfach auslaufen, sondern soll in Kooperation von Bund, Ländern, Kommunen und Experten nachhaltig weiterentwickelt werden.