Archiv
21.03.2017, 12:09 Uhr
Volkmar Vogel: Aufruf zur Teilnahme am Europäischen Kulturerbejahr
Der Aufruf zur Teilnahme am Europäischen Kulturerbejahr 2018 (ECHY - European Cultural Heritage Year) ist erfolgt. Unter dem Motto „Sharing Heritage“ wird Kulturerbe für alle Bürgerinnen und Bürger erlebbar werden. Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel ruft Öffentliche und Private in seiner Heimat auf, sich einzubringen. Er weiß: „Ostthüringen hat viel europäische Geschichte zu bieten.“
DNK-Präsidiumsmitglied Volkmar Vogel MdB bei der Aufrufveranstaltung gemeinsam mit Staatskulturministerin Monika Grütters (Mi.) und Ute Bertram MdB aus dem Ausschuss für Kultur und Medien.
Thüringen ist ein Zentrum europäischer Kulturgeschichte. „Aufgrund seiner zentralen Lage hat Thüringen seit jeher vielfältige Einflüsse aufgenommen und mit seiner individuellen Kultur zugleich Europa mit geprägt“, sagt Volkmar Vogel. „Die Skatstadt Altenburg besticht u.a. mit der kostbaren Sammlung italienischer Tafelbilder. Otto Dix stammt aus Gera, Henry Van de Velde wirkte hier. Die baulichen Schmuckstücke der Schloss- und Residenzstadt Greiz beherbergen vielfältige Museen und über Weida thront die Osterburg, die Wiege des Vogtlands.“

Vogel ist Mitglied im Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK), das die Durchführung in Deutschland in Abstimmung mit Bund, Ländern und Kommunen koordiniert und über Unterstützungsmöglichkeiten informiert. Der CDU-Politiker appelliert an Träger, Bewahrer und Vermittler des kulturellen Erbes, wie beispielsweise Museen, Erinnerungsorte, Archive, Bibliotheken, Vereine, Fachgesellschaften, Förderkreise wie auch Bürgerinnen und Bürger, sich mit Projekten und Veranstaltungen am Europäischen Kulturerbejahr aktiv zu beteiligen – getreu dem Motto „SHARING HERITAGE“. Denn, so Vogel:“ Europa hat nicht nur einen gemeinsamen Wirtschaftsraum, sondern teilt schon immer auch Traditionen, Werte und Kulturgeschichte.“

Im Mittelpunkt des Kulturerbejahres stehen bauliches aber auch immaterielles Erbe. Fünf Leitthemen geben dem Vorhaben Struktur: Austausch und Bewegung, Grenz- und Begegnungsräume, die Europäische Stadt, Erinnern und Aufbruch sowie Gelebtes Erbe.

Projekte in Deutschland können als Aktivitäten des Europäischen Kulturerbejahres 2018 ab Spätsommer 2017 in das von der Geschäftsstelle des DNK geführte Verzeichnis auf der digitalen Plattform SHARING HERITAGE aufgenommen werden. Es geht nicht nur um international bedeutende Vorhaben. Auch kleine Projekte sollten den Mut haben, sich bewerben. Bereits jetzt sind Kulturerbe-Institutionen dazu aufgerufen, den „Aufruf zur Mitwirkung“ auf der Plattform öffentlich mit zu unterzeichnen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Deutschen Nationalkommitee für Denkmalschutz und auf der sharingheritage.de.