Neuigkeiten
04.08.2017, 11:19 Uhr
Breitband-Bundesmittel in Höhe von 22 Millionen Euro fließen in Landkreis Greiz
Breit, breiter, Breitband-Förderung für Ostthüringen: „Der Bund hat den Landkreis Greiz auch in seiner vierten Förderwelle für den Glasfaserausbau großzügig bedacht“, freut sich der Ostthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel über die jüngste Nachricht aus dem federführenden Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Insgesamt mehr als 22 Millionen Euro fließen dieses Mal aus dem entsprechenden Breitband-Förderprogramm gen Gemeinde Langenwetzendorf (8.872.214,00 €), Stadt Auma-Weidatal (192.112,00 €), Stadt Bad Köstritz (2.715.579,00 €), Stadt Münchenbernsdorf (4.132.010,00 €), Stadt Zeulenroda-Triebes (3.116.334,00 €) und in die Verwaltungsgemeinschaft „Am Brahmetal“ (3.112.532,00 €). „Hier in der Region brauchen wir uns nicht beklagen, dass dem Bund die weißen Flecken auf unserer digitalen Landkarte egal wären. Bereits in den vergangenen Förderrunden gingen allein für Beratungsleistungen Bescheide in Höhe von insgesamt 400.000 Euro in meinen Ostthüringer Wahlkreis“, so Vogel.
Damit der Förder-Segen in Sachen Glasfaser und Gigabit für Ostthüringen erst gar nicht abreißt, ermutigt Volkmar Vogel alle Gemeinden, Städte und Kommunen, rechtzeitig ihre Anträge für die nächste Anschubwelle fertig zu machen:
„Der fünfte Förderaufruf für die Ausbau-Projekte läuft bis zum 29.09.2017. In dieser Zeit können Anträge gestellt werden. Infos hierzu gibt´s unter:
www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandfoerderung/breitbandfoerderung.html

Hintergrund:

Seit April 2016 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bereits 545 Förderanträge für Netzausbau-projekte in ganz Deutschland bewilligt. Für jedes Ausbauprojekt erhalten Landkreise und Kommunen bis zu 15 Millionen Euro Bundesmittel, um unterversorgte Gebiete ans Turbo-Internet anzuschließen. Bei den Ausbaubescheiden beträgt der Fördersatz 50 bis 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Da das Bundesprogramm mit Förderprogrammen der Länder kombinierbar ist, kann der Förderanteil auf bis zu 90 Prozent gesteigert werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln rund vier Milliarden Euro bereit.

Übersichtstabelle der vom BMVI in der aktuellen Förderrunde positiv beschiedenen Breitband-Projekte:

  • Gemeinde Langenwetzendorf:  8.872.214,00 €
  • Stadt Auma-Weidatal:  192.112,00 €
  • Stadt Bad Köstritz:  2.715.579,00 €
  • Stadt Münchenbernsdorf:  4.132.010,00 €
  • Stadt Zeulenroda-Triebes:  3.116.334,00 €
  • VG "Am Brahmetal":  3.112.532,00 €