Verkehr und digitale Infrastruktur

Trotz der Verlagerung meines Arbeitsschwerpunktes zum Baubereich, werde ich mich als stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur weiterhin Verkehrsthemen widmen.


Da der Verkehr in
den nächsten Jahren zunehmen wird, braucht Thüringen eine wettbewerbsfähige Infrastruktur. Nur dann kann unser Freistaat mit den großen Ballungszentren mithalten. Ortsumgehungen und ausgebaute Fernstraßen sorgen dafür, dass man schnell von A nach B kommt.

Deshalb arbeite ich als Verkehrspolitiker weiter beharrlich daran, dass
auf der Mitte-Deutschland-Schienenverbindung zwischen Weimar und Gera der zweigleisige Streckenausbau kommt. Eine wichtige Etappe hierfür habe ich bereits erreicht: Diese täglich von über 25.000 Reisenden genutzte Bahn-Teil-Strecke wurde einer gesonderten Bedarfsanalyse durch das Bundesverkehrsministerium unterzogen. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt meiner Arbeit ist die Verkehrssicherheit. Verkehrssicherheit ist viel: Verkehrssicherheit sind Schülerlotsen auf dem Schulweg, es sind Seminare und Unterrichtsstunden für den 'normalen' Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, um gerade in diesem Bereich etwas fitter zu werden. Es sind aber auch Fortbildungen für Berufskraftfahre. Es sind intelligente Fahrsicherheitssysteme in den Kraftfahrzeugen, die den Fahrern zwar nicht das Denken und Lenken abnehmen, aber ihr Handeln sicherer machen sollen. Manchmal ist es aber auch nur die Änderung einer verkehrlichen Situation an einer Kreuzung, Einmündung oder einem Kreisverkehr. Hierfür habe ich mich eingesetzt und setze ich mich auch weiterhin als Mitglied der Verkehrswacht ein. Jeder Verkehrstote ist ein Toter zu viel.

Meine Berichterstattungen im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur:

  • Berichterstatter für den Bundesverkehrswegeplan für Thüringen
  • Mitberichterstatter für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)